Modernste Technik, modern finanziert.


Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind wichtiger denn je. In den neuen Technologien liegen große wirtschaftliche Potenziale und Wettbewerbsvorteile, insbesondere auch für Unternehmen des Mittelstands. Ob in der Energie-Gewinnung, der Energie-Verteilung oder im Zuge der Umrüstung lastenfreier Produktionsanlagen auf verbesserte CO2 Werte, der Investitionsbedarf übersteigt oft die betrieblichen Möglichkeiten. Zudem ändern sich die Voraussetzungen zur Förderung und Vergütung stetig und die Technologie unterliegen einer hohen Innovationsdynamik, so dass die Finanzierung langfristig schwer zu kalkulieren ist. Das Leasing bietet sich auch hier, aufgrund seiner Flexibilität und den diversen Vorteilen gegenüber einer Eigen- oder Kreditfinanzierung, als idealer Partner für die Investition in modernster Technik an.

Unsere Kunden leasen u.a.:


Photovoltaik
Windkraftanlagen
Solaranlagen
Wasserstofftechnik
Elektrolytanlagen
Beleuchtungsanlagen
LED
E-Ladesäulen
Wasserstoff-Tankstellen
Geothermie-Anlagen
Blockheizkraftwerk
Bioenergie
Speichertechnik
Heizanlagen
Kühltechnik

Leasing von Energie und Umwelttechnik vs. Kredit


Gerade in Bereichen, die einem rasanten technischen Fortschritt unterliegen, ist eine vorausschauende Finanzplanung wichtig. Eine Kreditfinanzierung zum Kauf von Energie- und Umwelttechnik ist in der Regel sehr viel aufwendiger, langsamer und oft mit hohen Auflagen verbunden. Denn eine Bank kann eine Finanzierung lediglich auf die aktuelle wirtschaftliche Situation des Leasingnehmers abstellen, weniger auf das zukünftige Entwicklungspotential und gar nicht auf die Objektsicherheit. Wir bei der FML betrachten alle Faktoren einer Investition und schaffen durch unsere Leasing-Angebote eine attraktive Finanzierungs-Alternative für Heizungen, Photovoltaik sowie Energie- und Speichertechnik.

Leasingarten für Energie- und Umwelttechnik


Vollamortisationsvertrag – Leasingform, die dem Leasingnehmer eine schnelle Tilgung der Kosten (bis zu 40% der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer) ermöglicht. Die Risiken einer Neuinvestition werden vermindert. Nach Ablauf der Leasingdauer kann das Leasingobjekt gekauft oder zurückgegeben werden.

Teilamortisationsvertrag – Leasingform, die sich dann empfiehlt, wenn das Leasingobjekt besonders wertbeständig oder im Restwert genau bestimmbar ist (z.B. bei Fahrzeugen). Bei einem Teilamortisationsvertrag mit Andienungsrecht haftet der Leasingnehmer für diesen kalkulatorischen Restwert. Dafür kann er am Ende der Grundmietzeit das Leasingobjekte weiterleasen oder käuflich erwerben.

Sale-and-Iease-back – die Leasinggesellschaft kauft das Leasingobjekt vom Leasingnehmer und verleast diese an ihn zurück. Der Nutzer tauscht Eigentum gegen Liquidität.

LEASINGVORTEIL 1

Leasing schont ihr Eigenkapital und ihre Liquidität!

LEASINGVORTEIL 2

Leasingraten sind als Betriebsausgaben voll absetztbar!

LEASINGVORTEIL 3

Leasing erhält ihre Bilanzneutralität!