Mit Leasing finanziell gesund bleiben!


Labore, Arztpraxen und Krankenhäuser: Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen moderne und oftmals teure Technologien eingesetzt werden. Zudem steigen die Ansprüche der Patienten an eine optimale medizinische Versorgung. Das Problem: medizinische Geräte entwickeln sich technisch schnell weiter und zwar ständig. Um stets auf dem neuesten Stand der Medizintechnik zu sein, bietet Leasing eine optimale und liquiditätsschonende Alternative zur Kreditfinanzierung.

Leasingarten für das Gesundheitswesen:

Gebrauchtleasing – auch gebrauchte medizinische Geräte können geleast werden.

Sale-and-Iease-back – die Leasinggesellschaft kauft das Leasingobjekt vom Leasingnehmer und verleast diese an ihn zurück. Der Nutzer tauscht Eigentum gegen Liquidität.

Vollamortisationsvertrag – Leasingvertragsform, die dem Leasingnehmer eine schnelle Tilgung der Kosten (bis zu 40% der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer) ermöglicht. Die Risiken einer Neuinvestition werden vermindert.

Teilamortisationsvertrag – Leasingvertragsform, die sich dann empfiehlt, wenn das Leasingobjekt besonders wertbeständig oder im Restwert genau bestimmbar ist (z.B. Fahrzeuge).

Unsere Kunden leasen u.a.:

Laboreinrichtung
Labordiagnostik
Praxiseinrichtung
Medizinische Apparate
Röntgengeräte
MRT Geräte
CT Geräte
Ultraschallgeräte
EKG
Ergometer
Behandlungsstühle & Liegen
Monitore
Klinikausstattung
Einrichtung für Alten- & Pflegeheime

Leasing für Ärzte, Krankenhäuser, Labore und Pflegeeinrichtungen:

Damit Sie sich wieder auf das Entscheidende konzentrieren können – ihre Patienten!

Eine Kreditfinanzierung ist in der Regel sehr viel aufwendiger, langsamer und oft mit hohen Auflagen verbunden, denn eine Bank kann eine Finanzierung lediglich auf die aktuelle wirtschaftliche Situation des Leasingnehmers abstellen, weniger auf das zukünftige Entwicklungspotential und gar nicht auf die Objektsicherheit. Wir bei der FML betrachten alle Faktoren einer Investition.

Hinzu kommen einige Leasingvorteile:

• Leasing schont die Liquidität und diese ist gerade für kleinere- und mittelständische Unternehmen ein kostbares Gut. Insofern lohnt sich Leasing für diese Unternehmen besonders.

• Ein weiterer Vorteil von Leasing ist die Bilanzneutralität. Das bedeutet, dass die geleasten Objekte weder auf der Aktiv- noch auf der Passivseite der Bilanz auftauchen. Die Bilanzkennzahlen, wie z.B. Eigenkapitalquote, bleiben damit, anders als bei einer Kreditfinanzierung, unverändert. Leasing belastet weder die eigene Kreditlinie noch das Eigenkapital und bietet über die gesamte Laufzeit eine feste Kalkulationsgröße. Die Leasingaufwendungen werden in der Gewinn- und Verlustrechnung als Betriebsausgaben verbucht und sind somit steuerlich in vollem Umfang absetzbar.

 

Preisvorteile nutzen mit Gebrauchtleasing!

Auch in der Medizintechnik und dem Gesundheitswesen lohnt es sich, über Leasing von gebrauchten Apparaten und Geräten nachzudenken, um Preisvorteile voll auszuschöpfen. So zum Beispiel bei Apparaten, die keinem größeren technologischen Wandel unterliegen und jahrelang tadellos funktionieren. Bei Gebrauchtleasing wirkt sich der niedrigere Anschaffungspreis auf eine deutlich reduzierte Leasingrate aus.

Für Gesundheit und Pflege brauchen Sie einen freien Kopf. Deshalb kümmern wir bei FML uns gerne um das Finanzielle.

Durch Leasing von medizinischen Apparaten werden modernste Technologien bezahlbar gemacht.
Im Bereich ästhetischer Zahnmedizin arbeiten wir eng mit unserem Partner Novadent zusammen. Novadent gehört zu den Pionieren und Martktführern für kostengünstigen Zahnersatz und bietet TÜV geprüfte Produkte. Als exklusiver Leasing-Partner haben wir die Abwicklung für Zahnärzte mit KV-Zulassung stark vereinfacht. Ausreichend für die Finanzierungsprüfung ist eine Wirtschaftsauskunft ohne Negativmerkmale und ein Boni-Index von kleiner 275.

Besuchen Sie zu diesem Thema auch unseren Blog!